Dein Magazin rund um gewichtheben, kraftsport und fitness

Showdown beim Liga-Finale/Gewichtheber-Deutschland erlebt erste Wettbewerbe vor Zuschauern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on pinterest
Share on whatsapp

Gut ist die Stimmung im pfälzischen Speyer gleich aus mehreren Gründen.

Einerseits ist es natürlich die Freude über das bevorstehende Match gegen die Traditionsmannschaft der TB 03 Roding im Liga-Finale der “Bundesliga Gewichtheben”, aber auch die Zuschauenden, die man erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder in der Halle begrüßen werden darf, sorgen für Euphorie beim Gastgeber des Finalwettkampfes.

Circa 50 Zuschauende wurden von den Gesundheits- und Ordnungsbehörden der Stadt zugelassen und werden live dabei sein können, wenn der AV 03 Speyer mit einer nationalen Topbesetzung nach der Liga-Krone greift.

Angeführt wird das Team der Domstadt dabei sicherlich von Simon Brandhuber, der sich für die Olympischen Spiele in Tokyo qualifiziert hat und in Vorbereitung auf das Großereignis in Japan noch einmal die Luft der Wettkampfbühne schnuppern möchte.

Ebenfalls für Speyer auf der Bühne wird Lisa Marie Schweizer zu sehen sein. Die junge Sportpolizistin hoffte nach der Disqualifikation Rumäniens im Zuge der Olympiaqualifikation auf ein Nachrücken und einen der heiß begehrten Startplätze in der Gewichtsklasse bis 64 kg. Dieser Wunsch wurde mit der Aktualisierung der IWF-Qualifikationsliste nun wohl erfüllt.

“Ich habe es immer noch nicht so ganz realisiert und daher hält sich die Freude gerade noch in Grenzen. Der Knoten wird denke ich morgen nach dem (hoffentlich) gewonnenen Bundesligafinale platzen und dann wird gefeiert, bevor es am Sonntag mit vollem Fokus auf meinen Wettkampf in Tokyo ins Trainingslager nach Kienbaum geht!”

Folge Lisa Marie auf Instagram: @lisa_marie_schweizer

Gerade auf Lisa’s Instagram Account konnte man in den letzten Tagen hautnah mitverfolgen, welche Belastung die Ungewissheit darstellte. Über die Vorbereitung von Schweizer und Brandhuber berichtete unter anderem der Regionalsender RON TV in seinem gestrigen Programm:

Man darf gespannt sein, wie das Team um diese beiden Athleten am Samstagabend aussehen wird, der Speyerer Kader lässt hier einige Optionen für eine schlagkräftige Mannschaft offen. Sicher ist jedoch, dass mit der Belgierin Nina Sterckx auch eine weitere für Olympia qualifizierte Athletin morgen in Speyer auf der Bühne stehen wird.

Auch wenn der AV 03 Speyer bei diesem Aufeinandertreffen sicherlich als haushoher Favorit zu handeln ist, wird sich die Gastmannschaft aus Roding kaum kampflos geschlagen geben. Unter anderem mit Annika Pilz, Gregor Nowara, Peter Kulzer und Hans Brandhuber, haben die Bayern starke Athletinnen und Athleten im Kader, die an einem guten Tag und mit der nötigen Portion Glück auch einem Rekordmeister wie Speyer gefährlich werden können.

Den eingefleischten Gewichtheberfan erwartet am morgigen Samstag aber nicht nur das Finale der ersten Bundesliga, sondern auch die Platzierungskämpfe um Platz 3 bis 6. Hier trifft der TSV Blau-Weiß Schwedt auf den SSV Samswegen und der SV Germania Obrigheim auf den AC Mutterstadt.

Auch in diesen Partien werden einige Top-Athleten aus dem Weightlifting Shop Athletenteam mit von der Partie sein. Neben Max Lang (AC Mutterstadt), der sein Olympiaticket Richtung Tokyo knapp verpasste, wird Lena Tomkowiak (SV Germania Obrigheim) nach ihrem ersten BVDG-Trainingslehrgang im Rahmen des “Talent-Transfer” Projekts weitere Bundesligaerfahrung sammeln wollen. Für den TSV Blau-Weiß Schwedt wird erneut die Dänin Amanda Novakowska Poulsen ins Rennen gehen, die bereits bei Ihren ersten zwei Auftritten in der Bundesliga wichtige Punkte für Ihre Mannschaft holen konnte.

Die Begegnungen in Speyer und Obrigheim werden derweil wie gewohnt auf sportdeutschland.tv zu sehen sein. Ergänzt wird das hantellastige Nachmittags-/bzw. Abendprogramm durch weitere Begegnungen der zweiten Bundesliga Gewichtheben, die einzelnen Begegnungen haben wir Euch zur Übersicht in unserer Infografik zusammengefasst.

WETTKAMPFBEGEGNUNGEN 1. und 2. BUNDESLIGA AM SAMSTAG, 18.06.2021

Für klassische Gewichtheberunterhaltung sollte am morgigen Tag zweifelsohne gesorgt sein, wir werden sowohl in Speyer als auch Obrigheim vor Ort sein und Euch mit exklusiven Material versorgen.

WICHTIGE LINKS , DIE DU ZUR BUNDESLIGA GEWICHTHEBEN KENNEN SOLLTEST

LIVESTREAM AUF SPORTDEUTSCHLAND.TV | 1. Bundesliga: AV 03 Speyer – TB 03 Roding (15:15 Uhr)

LIVESTREAM AUF SPORTDEUTSCHLAND.TV | 1. Bundesliga: SV Germania Obrigheim – AC Mutterstadt (15:30 Uhr)

LIVESTREAM AUF SPORTDEUTSCHLAND.TV | 2. Bundesliga: SV Empor Berlin – AC Meißen (16:45 Uhr)

LIVESTREAM AUF SPORTDEUTSCHLAND.TV | 2. Bundesliga: AC Potsdam – Berliner TSC (18 Uhr)

AUSSCHREIBUNG

BUNDESLIGAPORTAL
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp

FOLGE UNS AUF FACEBOOK

NICHTS MEHR VERPASSEN!

DAS ERWARTET DICH:
  • Wöchentliche Updates zu unseren Produkten
  • Athletenreviews
  • kostenloser Content rund um das Gewichtheben
  • 48 h Exklusiver Early Access Zugang zu ausgewählten Key-Produkten!

NICHTS MEHR VERPASSEN!

DAS ERWARTET DICH:
  • Wöchentliche Updates zu unseren Produkten
  • Athletenreviews
  • kostenloser Content rund um das Gewichtheben
  • 48 h Exklusiver Early Access Zugang zu ausgewählten Key-Produkten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.