Dein Magazin rund um gewichtheben, kraftsport und fitness

Sarah Davies – Über Olympia und wie es danach weitergeht

Sarah-Davies-bei-den-olympischen-Spielen-in-Tokyo-2021
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on pinterest
Share on whatsapp

Die 28-jährige Sarah Davies, geboren in Preston, gab am 27. Juli ihr Olympia-Debüt – unter den Umständen der anhaltenden Corona-Pandemie war es sicherlich ein ganz besonderes.

Sarah-Davies
Geburtstag: 19.08.1992
Gewichtsklasse: -64 kg
Erfolge: 5. Platz Olympische Spiele 2021
U23 Europameisterin 2015,
2. Platz Commonwealth Games 2018
Liebste Gewichtheberübung: Clean and Jerk
Folge Sarah auf Instagram: @sarahd_gb

Bildquelle: Michael Dick

Seit dem 14. Juli befindet sich Sarah schon in Japan. So wie bei den meisten Sportlern findet die unmittelbare Wettkampfvorbereitung im Land oder wenigstens in der gleichen Zeitzone des Wettkampfortes statt. Aufgrund der Corona-Maßnahmen wurden die einzelnen Sportarten der Olympischen Spiele in Trainingslagern über das ganze Land verteilt. Das Team der Gewichtheber aus Großbritannien kam in Yokohama unter, welches rund 40 km südlich von Tokyo liegt. “Seit dem 14. Juli ist viel Zeit vergangen. Es war ein langer Trip, welcher jedoch rasend schnell verging”, so Sarah.

Angekommen im olympischen Dorf blieb nicht mehr viel Zeit bis zum Start der Gewichtsklasse -64 kg, in der auch die Deutsche Lisa Marie Schweizer hob. Dennoch ist das Zusammenleben der Sportler aus den Ländern aller Welt und den unterschiedlichsten Sportarten immer ein besonderes Erlebnis, welches jede(r) Athlet(in) einsaugt und nie wieder vergessen wird. “Das olympische Dorf ist absolut beeindruckend. So viele unglaubliche Menschen an einem Ort zu haben, die alle dasselbe Ziel verfolgen, aber dennoch so herzlich zueinander sind, ist faszinierend – einfach eine Gemeinschaft.”

Die Vorbereitung auf den größten Wettkampf ihrer Karriere lief nach eigenen Aussagen gut. Weder das Erbringen des Startgewichts und die damit einhergehende Diät noch die Trainingsleistungen stellten ein Problem dar und liefen somit zu Sarahs Zufriedenheit ab. Doch der 27. Juli sollte nicht ihr Glückstag werden.

Mit 97 kg im Reißen stieg Sarah in den olympischen Wettkampf ein. Der Versuch saß – doch die darauffolgenden 100 kg misslangen zunächst. Es lief einfach nicht nach Plan. Um noch ins Medaillen-Geschehen eingreifen zu können, ließ sich die Britin 133 kg im letzten Versuch des Stoßens auflegen. Hätte sie diesen gestanden, wäre Sarah Silber sicher gewesen. Ihre bisherige Bestleistung innerhalb eines Wettkampfes lag bei 129 kg, die ihr bei den diesjährigen Europameisterschaften in Moskau zum Vize-Titel verhalfen – eine enorme Steigerung also.

Doch die Last war in diesem Moment schlicht und ergreifend zu schwer. Unter Tränen verließ Sarah als letzte Gewichtheberin des Tages die Plattform. Die Enttäuschung war ihr anzusehen. “Ich habe sehr gemischte Gefühle. Wenn man mir vor zwei Jahren gesagt hätte, dass ich auf Platz 5 bei meinen ersten Olympischen Spielen landen würde, dann wäre ich glücklich gewesen. Aber so nah an einer Medaille zu sein und sie dann nicht zu gewinnen, ist enttäuschend.”

Nach dem Wettkampf bleibt den Athlet:innen nicht mehr viel Zeit, um die Atmosphäre der Spiele und des olympischen Dorfes zu genießen. Bereits zwei Tage nach Beendigung des Contests werden sie aufgefordert die Heimreise anzutreten. Doch für Sarah Davies geht es nicht direkt zurück nach Hause. Denn sie kämpft nicht nur für sich selbst auf der Heberbühne, sondern auch für ihren Sport abseits dieser. Als offizielles Mitglied der zehnköpfigen Athletenkommission der IWF fliegt sie umweglos zur Tagung weiter, um wenigstens den Kampf um den Erhalt des Gewichthebens im olympischen Programm zu gewinnen.

“Ich werde weiterhin dafür kämpfen, dass ich und viele weitere Gewichtheber:innen in Paris 2024 sowie die folgenden Jahre bei Olympia an den Start gehen können.”

SARAH DAVIES, Vorsitzende der IWF-Athletenkommission

Sarah Davies – eine Frau, die trotz eigener Enttäuschungen niemals die Liebe zum Gewichtheben verliert und bereit ist, für sich und viele andere zu kämpfen. Wir sind mehr als stolz, dass sie zu unseren Weightlifting Shop Athlet:innen gehört!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp

FOLGE UNS AUF FACEBOOK

NICHTS MEHR VERPASSEN!

DAS ERWARTET DICH:
  • Wöchentliche Updates zu unseren Produkten
  • Athletenreviews
  • kostenloser Content rund um das Gewichtheben
  • 48 h Exklusiver Early Access Zugang zu ausgewählten Key-Produkten!

NICHTS MEHR VERPASSEN!

DAS ERWARTET DICH:
  • Wöchentliche Updates zu unseren Produkten
  • Athletenreviews
  • kostenloser Content rund um das Gewichtheben
  • 48 h Exklusiver Early Access Zugang zu ausgewählten Key-Produkten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.