Dein Magazin rund um gewichtheben, kraftsport und fitness

Die Gewichtheberwelt trifft sich in Uzbekistan

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on pinterest
Share on whatsapp
Lange war unklar, ob und an welchem Ort die diesjährigen Weltmeisterschaften im Gewichtheben stattfinden würden. Nun gab der Internationale Gewichtheberverband (IWF) ein Datum samt Austragungsort bekannt.

Lange war unklar, ob und an welchem Ort die diesjährigen Weltmeisterschaften im Gewichtheben stattfinden würden. Nun gab der Internationale Gewichtheberverband (IWF) ein Datum samt Austragungsort bekannt.

Eigentlich wird in den Jahren der Olympischen Spiele auf die Vergabe von Weltmeistertiteln verzichtet, doch Corona stellte auch den Wettkampfkalender der IWF auf den Kopf. Nach Absage der WM im vergangenen Jahr wurde nun für 2021 eine Austragung angesetzt und führt die besten Gewichtheberinnen und Gewichtheber der Welt in das usbekische Taschkent.

Die Wettbewerbe sind dabei für den Zeitraum vom 7. bis 17. Dezember geplant und werden wie schon die Juniorenweltmeisterschaften im Mai diesen Jahres innerhalb der Hauptstadt des zentralasiatischen Staates ausgetragen. 

Die usbekische Hauptstadt Taschkent wird in 2021 Gastgeber der IWF Weltmeisterschaften sein

Ob und inwiefern deutsche Athletinnen und Athleten an den Wettbewerben teilnehmen, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Die Meldung eines deutschen Teams ist zwar erfolgt, eine Teilnahme aber noch nicht final gesichert.

Auch wenn die Austragung der Weltmeisterschaft einen sportlichen Höhepunkt bietet, wird im Anschluss an dieses Event ein sportpolitisch weitaus bedeutenderes Ereignis erwartet. Mit einem für den 20. und 21. Dezember geplanten Wahlkongress sucht der Weltverband IWF seinen ersten ständigen Vertreter nach Tamás Aján. Auf den 82-jährigen Ungarn folgten seit seiner Abdankung im April 2020  bereits drei InterimspräsidentInnen.

Zunächst führte die US-Amerikanerin Ursula Papandrea den Verband, bevor sie im Oktober des vergangenen Jahres von ihren Kollegen des Exekutivboards abgesetzt und gegen den Thailänder Intarat Yodbangtoey ausgetauscht wurde (Wir berichteten). Doch dessen Amtszeit war von rekordverdächtig kurzer Dauer, musste er doch aufgrund der aktuellen Doping- und Korruptionsvorwürfe gegen ihn und sein Land auf direktem Wege den Posten verlassen. 

Seit diesem Tage führt Dr. Michael Irani aus Großbritannien die IWF, lies dabei aber an vielen Stellen, die in der aktuellen Situation nötige Entscheidungsfreude vermissen und bandelte zu oft mit der “alten Garde” der IWF-Vorstandsmitglieder an.

Doch nach Verabschiedung einer neuen Satzung Ende August stehen die Chancen für eine nachhaltige Reform des internationalen Gewichthebens besser als zuvor. Diese Veränderungen werden auch entscheidend für den Fortbestand innerhalb des olympischen Programms sein und sicher auch aus den Führungsbüros des IOCs kritisch beäugt.

Du hast eine interessante Veranstaltung auf die Du hinweisen möchtest?
Dein Verein hat eine spannende Geschichte zu erzählen?
Du kennst eine Athletin oder einen Athleten, den wir unbedingt vorstellen sollten?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp

NICHTS MEHR VERPASSEN!

DAS ERWARTET DICH:
  • Wöchentliche Updates zu unseren Produkten
  • Athletenreviews
  • kostenloser Content rund um das Gewichtheben
  • 48 h Exklusiver Early Access Zugang zu ausgewählten Key-Produkten!

NICHTS MEHR VERPASSEN!

DAS ERWARTET DICH:
  • Wöchentliche Updates zu unseren Produkten
  • Athletenreviews
  • kostenloser Content rund um das Gewichtheben
  • 48 h Exklusiver Early Access Zugang zu ausgewählten Key-Produkten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NIchts mehr verpassen!

ICH MÖCHTE DEN NEWSLETTER IN FOLGENDER SPRACHE ERHALTEN:*

*Pflichtfeld